Wir wollen auf keinen Fall einen Glassturz über die Innenstadt stülpen

Planungsdirektor Thomas Madreiter gibt Auskunft, wie es um die Entwicklung des Areals um Intercontinental und Eislaufverein steht.

Ein Interview in der Bezirkszeitung des 3. Bezirks mit Thomas Madreiter vom 17. März 2015.

Artikel aus der Bezirkszeitung…..weiter lesen

Share

3 Kommentare

  1. hans sagt:

    Das Hochhaus wird sich dort sehr gut machen, auf jeden Fall besser als die Loesung in Wien Mitte, wo das Stadtbild und vor allem der Raum, dank der Beschneidung der Baukoerper (geplant waren insgesamt vier schmale, elegante Tuerme mit viel Freiraum/Flaeche in der Mitte) wirklich zerstoert und erdrueckt wurde. Kein weiteres Wien Mitte, gegen flache Monsterbauten die einem die Luft zum atmen rauben, fuer elegante Hochhaeuser, die Freiraum erhalten und nutzbar machen.

    • kritischer Bürger (69) sagt:

      Lieber „hans“!

      Es konnte ja nicht lange dauern, bis auch die „Hochhausfreunde“ sich hier einschalten würden.

      zu Wien Mitte gab es seinerzeit einen schönen Erstentwurf, nur der versprach leider den Investoren zu wenig Profit.

      Es sind die BAUMASSEN, die das Stadtbild ruinieren und die Blickachsen der Stadt stören. Aber solche Betrachtungen dürften Menschen, wie Ihnen, fremd sein

  2. Elisabeth Dauber sagt:

    Die sollen sich mit den modernen Hochhäusern auf der anderen Donauseite austoben!!
    Das moderne Gebäude in der Kärntner Strasse ist hässlich genug.